Blaulichthonig für einen guten Zweck

„Wir sind Mitglied in einer Hilfsorganisation, um anderen zu helfen….“
Die Aktiven von Feuerwehr und THW sind ständig im Raum Ahrweiler im Einsatz und die Jugendlichen „dürfen“ noch nicht mit in Einsätze fahren.
Darum haben sich beide Jugendgruppen zusammen überlegt mit einer Spende zu helfen.
Da kam es genau richtig, dass es wieder frischen leckeren Blaulichthonig gibt.
Der Blaulichthonig stammt aus dem gemeinschaftlichen Projekt der Jugendfeuerwehr und der THW-Jugend Lahnstein.
Dieser wird für 10,00 € verkauft und die Einnahmen an die Verbandsgemeinde Altenahr gespendet, um deren Kindergärten und Schulen zu unterstützen.
In folgenden Lahnsteiner Geschäften ist der Blaulichthonig zu erwerben:

Blumenhaus Bothe, Emser Straße 2

Friseursalon Schneidwerk, Emser Straße 6

und in der Gaststätte Baareschesser, Johannesstraße 3

solange der Vorrat reicht.
Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Gemeinsame Adventsaktion der THW Jugend Lahnstein und der Jugendfeuerwehr Lahnstein

Die langverbundene Freundschaft zwischen den beiden Jugendgruppen und deren Betreuern zeigt, dass der Zusammenhalt trotz der schwierigen Lage weiterhin besteht.

Die alljährlichen gemeinsamen Aktionen, Übungen, Ausflüge konnten nicht stattfinden. Dennoch haben sich die Betreuer eine Aktion überlegt, die in dieser schwierigen Zeit umsetzbar ist.

Seit dem ersten Adventswochenende steht ein großer Tannenbaum vor der Feuerwache Nord, Didierstraße 21b, 56112 Lahnstein. Dieser wurde mit Lichterketten, einer Spitze und vorab mit verschiedenen Utensilien bestückt.

Die Aufgabe der Jugendlichen beider Organisationen ist es, den Tannenbaum weihnachtlich zu schmücken. Der Schmuck sollte die Themen Feuerwehr, THW und oder Weihnachten haben. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Bis zum heiligen Abend kann sich jeder Jugendliche flexibel auf den Weg zum Tannenbaum machen und seinen Schmuck anbringen.

Hierbei soll ein Selfie entstehen und an die jeweiligen Betreuer gesendet werden. Daraus entsteht später eine Collage für den jeweiligen Jugendgruppenraum.

Auch die Aktiven mit ihren Kindern, Enkelkindern aber auch jeder andere Helfer/Helferin ist aufgerufen, den Tannenbaum zu dekorieren und ebenfalls ein Selfie zu machen.

Ein Spaziergang oder eine Spazierfahrt zur Feuerwache Nord lohnt sich sicher, um die vielen liebevollen, selbstgestalteten und schönen Ideen am großen Tannenbaum zu entdecken.

THW- und Feuerwehr-Jugend backen Pizza

Heldenaktion „Auf die Pizza fertig los…“

 

Statt Tanz in den Mai oder der obligatorischen 1. Mai Wanderung sollte eine weitere gemeinsame Aktion der THW Jugend Lahnstein und der Jugendfeuerwehr Lahnstein entstehen.

So kam die Idee von ein paar Jugendlichen auf, doch mal per Videokonferenz Pizza zu backen. Zur Überraschung aller Beteiligten wurde eine Schürze und eine Mütze mit einem selbstentworfenen Logo bedruckt und jedem zukommen gelassen.

Am Freitag, 30. April wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Die Betreuer machten eine Live-Übertragung aus dem Grillplatz der Wache Nord. Ein großer Tisch mit allen Zutaten und Utensilien, die man für eine Pizza benötigt, wurden zurechtgelegt und der große Holzofen wurde im Vorfeld schon angefeuert.

Pünktlich 17.30 Uhr, als sich alle Jugendliche eingewählt hatten und mit ihrer Schürze und Mütze vor dem Bildschirm präsentierten, starteten die Betreuer mit der Zubereitung des Teiges. Schritt für Schritt wurde vorgemacht und erklärt. Während der Teig ein wenig ruhte, wurde die Pizzasoße angerührt und die Zutaten kleingeschnitten. Nachdem der Teig ausgerollt war, konnten die Nachwuchskräfte zu Hause, ihre eigene Pizza mit ihren Lieblingszutaten belegen.

Da Pandemiebedingt nicht alle anwesend sein konnten, wurden die „Chefs“ beider Organisationen mit einer leckeren Pizza beliefert.

Als Gäste in der Videokonferenz konnte der Wehrleiter der Feuerwehr Lahnstein Marcus Schneider, der Kreisjugendfeuerwehrwart Gerd Werner sowie der Landesjugendleiter der THW Jugend Rheinland-Pfalz Gary Gaida begrüßt werden. Diese waren begeistert von der Beteiligung der Jugendlichen und Betreuer, trotz der schwierigen Lage solch eine Aktion auf die Beine gestellt zu haben.

Auch wurde die Motivation jede Woche an den Online-Diensten teilzunehmen, was eine große Herausforderung mit viel Ideenreichtum für die Betreuer darstellt, gelobt.

Da die Lahnsteiner Betreuer beider Organisationen gut vernetzt und schon jahrelang befreundet sind, findet hier ein großer Austausch statt, was die Gestaltung der Online-Dienste somit vereinfacht. Dies zeigt wieder einmal die gute Zusammenarbeit der Blaulicht-Familie.