11.03.2017, von Christian Grunert

Wahl des Landessprechers

OV Lahnstein ist Gastgeber für die Wahlen des Landessprechers für Rheinland Pfalz

neuer Landessprecher Frank Schulze

Am Samstag den 11. März (genau vor sechs Jahren war das große Seebeben vor Japan das die Katastrohe von Fukushima auslöste) trafen sich 58 wahlberechtigte Vertreter der Ortsverbände aus Rheinland Pfalz um ihren Landessprecher zu wählen. Die Landessprecher verteten die Interessen des Ehrenamtes gegenüber dem Landesverband, sowie es die örtlichen Hefersprecher auf der Ortsverbandsebene tun. Sie wirken u.a. an der Beschaffung von Ausstattung mit und vermitteln in Streitfällen.

Nach den einführenden Worten des Ortsbeauftragten Stephan Heinz und vom Landesbeauftragten Werner Vogt erläuterte der stellvertretende Ortsbeauftragte des OV Lahnstein Christan Grunert das Wahlverfahren, so dass alle Wahlberechtigten das Wahlverfahren kannten.

Danach führte der Wahlvorstand (Anja Klemp und Johannes Lohrum) durch die Wahl. Bereits im ersten Wahlgang wurde Frank Schulze aus dem OV Sinzig mit großer Mehrheit zum neuen und alten Landessprecher gewählt. Als Vertreter wurden Thorsten Kraft (OV Westerburg) und Thorsten Pallien (OV Butburg) gewählt. In einer rheinland pfälzischen Besonderheit wurde Daniel Riedel (OV Kaiserslautern) als Nachrücker für die Funktion des stellvertretenden Landessprechers gewählt. Dies erfolgte, da sich Frank Schulze als Kandidat für die Aufgabe des Bundessprechers zur Verfügung stellt und im Falle seiner Wahl die Aufgabe als Landessprecher an einen seiner Stellvertreter abgibt.

Nach knapp zwei Stunden war die gut vorbereitete Wahl durchgeführt und die Anwesenden konnten nach Gruppenbild und Mittagessen den sonnigen Samstagnachmittag genießen.

 

 


  • neuer Landessprecher Frank Schulze

  • Werner Vogt, Frank Schulze, Thorsten Kraft, Daniel Riedel, Thorsten Pallien

  • Der Wahlvorstand bei der Arbeit

  • Die Wahlversammlung

  • Gruppenbild

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: