09.01.2018, von Christian Grunert

Hochwasser Tag 7

Ende der Einsätze

Am heutigen Dienstag gingen die Hochwassereinsätze für den Ortsverband zu Ende. Im Laufe des Tages wurde der Shuttleverkehr eingestellt. Bereits am Vormittag wurde der mobile Hochwasserpegel abgebaut. Aber auch wenn für die Bevölkerung die Arbeit der Einsatzkräfte nicht mehr offensichtlich ist wird weiter gearbeitet. Das Material muss gereinigt und wieder in Ordnung gebracht werden. Dies wird von unseren Helferinnen und Helfern in ihrer Freizeit erledigt. Unser Ziel ist es bis zum Freitag alles wieder einsatzbereit zu haben. Unser Leitsatz dafür lautet "Viele Hände, schnelles Ende".

Wir möchten uns zum Abschluss des Einsatzes bei Allen bedanken, die uns vor Ort ihren Dank und ihre Anerkennung ausgedrückt haben. Ein Dankeschön ist für uns Motivation. Auch bei den Arbeitgebern und Kollegen unsere eingesetzten Helfer möchten wir uns noch einmal für die Unterstützung bedanken. Wenn ein Helfer in den Einsatz geht bleibt die Arbeit erst einmal liegen und der Chef und die Kollegen ersetzen die Arbeitskraft in der Zeit.

Besonders danken wir aber auch den Familienangehörigen der Helferinnen und Helfer. Sie haben in der letzten Woche ihre Partner meist nur zum duschen und schlafen gesehen. Vor allem den Familien, die selbst in betroffenen Gebieten wohnen sei gedankt. Es ist schon ein komisches Gefühl, das Wasser in der Strasse steigen zu sehen und zu überlegen ob der Partner es noch schafft sein Auto aus der Gefahrenzone zu bringen. Zur Beruhigung, unser Zugführer hat es geschafft und sein Auto íst trocken geblieben.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: